Investitionen in wohnungen in den küstenstädten des landes wachsen.

Investitionen in wohnungen in den küstenstädten des landes wachsen.

Der Kauf und Verkauf von Häusern am Strand hat zugenommen, eine Situation, die ihre Preise exponentiell erhöht hat. Einige der Gebiete, die deutliche Anzeichen eines Anstiegs aufweisen, sind die Balearen und die Kanarischen Inseln, die Costa del Sol, der Norden von Alicante und natürlich der Maresme.

Jeder Tag erhöht mehr den Prozentsatz von Stränden, die Preiserhöhungen von mehr als 10% (bis zu den angrenzenden Häusern) während des letzten Jahres registrieren. Diese Gebiete umfassen die Region Mallorca, Ibiza, Lanzarote, Fuerteventura und einige Gemeinden von Huelva, Alicante und Malaga.

Der Hauptgrund für den Preisanstieg ist auf die Auslandsnachfrage zurückzuführen, die derzeit der erste Käufer von Immobilien an spanischen Küsten ist.
Der Experte sagt, dass die Gebiete, in denen das Interesse von Ausländern am Kauf von Häusern stärker ausgeprägt ist, Costa del Sol, Costa Blanca und die umliegenden Inseln sind. Stucklin weist aber auch darauf hin, dass es Indikatoren gibt, die zeigen, dass das Bauniveau in einigen Bereichen nicht mehr tragbar ist.

Britisch, Belgisch und Nordisch: die Hauptinvestoren
Im Jahr 2017 machten internationale Investitionen 13,1% der gesamten in Spanien verkauften Häuser aus. Dies entspricht mehr als 61 Tausend Häusern im Vergleich zu etwas mehr als 53 Tausend, die 2016 verkauft wurden, so das College of Registrars . Darüber hinaus ist es wichtig hervorzuheben, dass fast ein Drittel aller im Jahr 2017 auf den Balearen und Kanaren verkauften Häuser in ausländische Hände fiel.

Auf der anderen Seite bestätigt Samuel Population, Direktor von Wohn - und Land CBRE, dass die Briten, die Nordischen und die Belgier mit den Hauptkäufern der Gebäude und, obwohl sie sich zuerst auf den Kauf von Second Hand konzentriert haben, in der Die letzten Monate waren an der Akquisition neuer Werke interessiert.

Die Vermietung von Wohnungen ist die Taktik der Spanier.
Die Preiserhöhung ist nicht allein auf den ausländischen Erwerb von Immobilien zurückzuführen. Zwar hat sich die nationale Nachfrage aufgrund der prekären Beschäftigungsverhältnisse und Gehälter noch nicht erholt, doch sind die Zukäufe zur Vermietung gestiegen.
Die Spanier, die diese Alternative wählen, tun dies wegen der großen Rentabilität, die sie erwartet. Derzeit ist das Mieten eines Hauses am Strand von 2,38% im Jahr 2017 auf 2,45% im Jahr 2018 gestiegen. Um diese Statistiken zu verstehen, müssen wir daran denken, dass die durchschnittliche Miete bei 642 Euro pro Woche liegt.

Darüber hinaus liegt der Wochenpreis für eine Strandvermietung im Sommer zwischen 5% und 10%. Zusammenfassend ist festzustellen, dass das Küstengebiet Spaniens in den letzten drei Jahren ein bemerkenswertes Wirtschaftswachstum aufweist. Wenn das so weitergeht, ist es wahrscheinlich, dass die Projektion für die nächsten fünf Jahre zu einer Zunahme der Bevölkerungsdichte führen wird.

Übersetzung von google translator.

This website uses proprietary and third-party cookies to improve the browsing experience as well as for analysis. By continuing browsing, we understand that you agree the use of cookies

What are cookies?

A cookie is a small file stored on the user's computer that allows us to recognize it. The set of cookies help us improve the quality of our website, allowing us to monitor which pages are useful to the website users or and which are not.

Cookies are essential for the operation of the Internet, providing innumerable advantages in the provision of interactive services, providing us with the navigation and usability of our website. Please note that cookies can not harm your computer and, if enabled, they help us identify and resolve errors.

What kind of cookies are used in this site?

Propietary cookies: those that are sent to the user's computer from a computer or domain managed by the publisher and from which provides the service requested by the user.

Third party cookies:those that are sent to the user's computer from a computer or domain not managed by the publisher but by another entity that analyzes the data collected. .

Persisting cookies: a type of cookie in which data are still stored in the terminal and can be accessed and processed by the cookie's responsible.

Analytics cookies: using web analytics to get information on the number of users accessing the site, number of pages viewed, and repetition frequency of visits, the duration, the browser used, operator who provides the service, the language used by the terminal or the city to which is assigned the IP address. Information that allows a better and more appropriate service by this website.

Accept the use of cookies.

We assume that you accept cookies. However, you can restrict, block or erase cookies from this site or any page from the browser settings.

Next you can find the main browsers help pages: