Home Staging , der Unterschied

Home Staging , der Unterschied Home Staging , der Unterschied Home Staging , der Unterschied

In einem vorherigen Artikel haben wir erläutert, welche Fehler beim Verkauf eines Hauses am häufigsten auftraten. Unter diesen gibt es den Mangel an Aufmerksamkeit, den viele Verkäufer bei der Präsentation ihres Eigentums einsetzen. Normalerweise verwenden wir das folgende Beispiel, um dies zu veranschaulichen:

Wenn Sie sich für den Verkauf Ihres Gebrauchtwagens entscheiden, hinterlassen Sie kein Kinderspielzeug oder Schmutz, der beim letzten Besuch entstanden ist, sondern das Mc Donalds. Im Gegenteil, es wird gründlich gereinigt, die Produkte werden an den Kunststoffteilen vorbeigeführt, damit sie glänzen , wird die mechanische Revision passieren und es wird ein subtiles Parfüm setzen. Es ist sinnvoll, dass Ihr Fahrzeug so attraktiv wie möglich aussieht, um den besten Preis zu erzielen. Um Ihr Haus zu verkaufen, müssen Sie dasselbe tun.

Home Staging kann als eine Reihe von Maßnahmen definiert werden, die ergriffen werden, um das Objekt für die Vermarktung zu organisieren und die Liebe auf den ersten Blick bei einem zukünftigen Käufer zu provozieren. Bevor wir anfangen, die einzelnen Maßnahmen detailliert zu erläutern, möchten wir einen wichtigen Punkt hervorheben: Die Investitionen, die wir in Home Staging tätigen, werden immer geringer sein als der potenzielle Nutzen, den sie uns bieten kann.

Aber sehen wir uns an, welche Schritte in welcher Reihenfolge zu befolgen sind:

Depersonalize: Wenn man jemandes Haus betritt, sieht man normalerweise, dass sein Haus so ist. Die Dekoration wurde so gestaltet, dass Sie sich wie zu Hause fühlen. Die Regale sind voller Familienfotos und Reiseerinnerungen, es gibt Accessoires für den Ruhm einer beliebten Fußballmannschaft und die Räume sind mit allen möglichen Objekten und Möbeln besetzt. Diese Elemente machen die Persönlichkeit Ihres Hauses aus, und dies hindert wahrscheinlich einen potenziellen Käufer daran, auf diesen Wänden zu erscheinen. Der erste Schritt besteht darin, alle persönlichen Gegenstände aus dem Sichtfeld zu entfernen, um nur das notwendige Minimum zu halten.

Klar: Im zweiten Schritt soll die Belegung der Räume optimiert werden. Ein mit Möbeln vollgestopfter Raum lässt das Volumen, das er darstellt, nicht erkennen. Daher ist es notwendig, nur Dinge zu beachten, die hinsichtlich der Möbel unbedingt erforderlich sind, um dem zukünftigen Käufer eine Vorstellung von den Volumen und Möglichkeiten der Möbel zu geben und gleichzeitig ein Gefühl von Fluidität zwischen den Räumen zu vermitteln.

Erneuern: Eine der rentabelsten Investitionen beim Verkauf einer Immobilie ist immer noch das Malen von Wänden und Decken. Eine frisch gestrichene weiße Wohnung, egal wie alt sie ist, wirkt sofort gepflegt. Die Investition in die Malerei ermöglicht immer einen schnelleren Verkauf und einen deutlich höheren Preis. Es versteht sich von selbst, dass die Arbeit von einem Fachmann ausgeführt werden muss, da sich ansonsten die Wirkung umkehren lässt.

Sauber: Reinigung ist absolut notwendig. Wenn Sie ein Haus betreten, das glänzt und gut riecht, sorgen Sie für Wohlbefinden bei jedem. Während des Besuchs schauen die Käufer in jede Ecke und alles muss einwandfrei sein.

Dekorieren: Die dekorativen Elemente, die wir für Home Staging verwenden werden, verfolgen dasselbe Ziel wie in den vorherigen Schritten: Sie schaffen ein angenehmes Wohlbefinden, ohne die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Helle Bettdecken, Kissen, florale Elemente und gefaltete Badetücher sind nur einige der Accessoires, die wir verwenden können.

Um das Bild zu vervollständigen, ist es wichtig, an der künstlichen Beleuchtung des Hauses zu arbeiten. Wenn Sie das Wetter während der Besuche nicht kennen, vergessen Sie nicht, wie wichtig es ist, in einige LED-Lampen mit mehr als 800 Lumen und warmem Licht zu investieren, und diese im Haus verteilen.

Zum Schluss noch die Eigenschaften, die völlig leer verkauft werden. Dies geschieht, wenn die Ware neu ist, zum Beispiel, wenn der Verkäufer bereits umgezogen ist. In diesem Fall gibt es günstige Lösungen in Form von Möbel aus Pappe, die es uns ermöglichen, den Raum so zu gestalten, dass zukünftige Käufer sich ein Bild von den Möglichkeiten machen können, die das Haus bietet.

Um zu veranschaulichen, wie effektiv diese Maßnahme in der Wohnung sein kann, geben wir Ihnen ein konkretes Beispiel, mit dem wir uns 2017 befassen.

Der Verkäufer, ein Apartment in Platja d'Aro, war ein älterer Mann, der nicht mehr in den Urlaub fahren wollte. Die Wohnung war voll von Gegenständen und Möbeln, hatte aber interessante Eigenschaften: zwei Schlafzimmer mit Einbauschränken, ein schönes Wohnzimmer, eine große Terrasse, Gemeinschaftspool, Parkplatz und Abstellraum. Unsere erste Schätzung der Immobilie war angesichts des Alters des Gebäudes und seines Zustands schwierig, 100.000 € zu erreichen.

Am Ende der Probezeit baten wir den Verkäufer, alles zu holen, was sich in seiner Wohnung befand und die er behalten wollte, dass er uns 3.000 € zahlte und uns Carte Blanche hinterließ, und er tat es.

Also haben wir die Wohnung von allem entleert, was nicht nötig war, nur das Bett, die Matratze, das Sofa und der Kühlschrank. Wir haben Wände und Decken komplett in Weiß gestrichen, einige Teile der verrosteten Heizkörper ausgetauscht, alle Ecken gründlich gereinigt und die Böden poliert. Zum Schluss ergänzen wir die Möbel mit Pappmöbeln, wechseln das Zubehör und fügen einige dekorative Elemente hinzu.

Auf diese Weise haben wir die Immobilie zu einem Preis von 130'000 € wieder in den Markt gebracht und in 15 Tagen für 125'000 € verkauft.

Dank der Home Staging und einer Investition von 3.000 € erhielt der Verkäufer einen Zusatznutzen von 22.000 €.

Wenn Sie auch von diesem Service profitieren möchten, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.